Länder

Adriatisches Meer oder Adria

kreuzfahrten-adriaEs liegt zwischen Italien und der Balkanhalbinsel und ist ein bekannter Teil des Mittelmeeres: Das Adriatische Meer – oder auch die Adria. Urlauber schätzen das maritime und subtropische Klima der Adria.

Sie ist ein gerne angelaufenes Ziel von Kreuzfahrten und war über viele Jahrhunderte der direkte Weg von Mitteleuropa nach dem Orient. An den Küsten der Adria häufte sich im Mittelalter enormer kultureller Reichtum und eine faszinierende Vielfalt von Wissenschaften und Handelsbeziehungen. Es entstanden bedeutende Metropolen. Damals konnte sich Venedig zu Recht als Königin der Weltmeere bezeichnen. Diese hohe Kultur trifft sich am Adriatischen Meer mit einer unsagbar schönen Naturkulisse.

Adria: Lagunen und flaches Meer

Die größte Breite der Adria misst 220 Kilometer, die engste Stelle hat eine Breite von nur 75 Kilometern. Im oberen Teil der Adria existieren zahlreiche flache Lagunen, die einen einzigartigen Lebensraum bilden. Das Klima ist hier sonnig und angenehm mild, das Meer ist flach. Die Flüsse der Alpen spülen Nährstoffe ins Meer und sorgen damit für eines der großen bedeutenden Feuchtgebiete in Europa. Der Osten des Adriatischen Meeres sieht die stark zerklüftete kroatische Kroatiens mit über eintausend Inseln.

Die Adria grenzt an Albanien, Bosnien und Herzegowina, Italien, Kroatien, Montenegro und  Slowenien. An ihrer Küste finden sich einige weltbekannte Badeorte und bedeutende Städte wie Triest, Venedig, Rimini, Bibione, Grado, San Benedetto del Tronto, Dubrovnik, Rovinj, Poreč, Pula, Opatija, die kroatischen Inseln, Zadar, Šibenik, Trogir oder Split.

Nahezu alle großen Reedereien haben Kreuzfahrten in die Adria in ihrem Angebot.